1
2

Klinik für Gefäßchirurgie Rastatt

Kontakt

Dr. Volker Mickley
Leitender Arzt Gefäßchirurgie
Dr. Volker Mickley

Kontakt
Andrea Stößer

Telefon / Fax / E-Mail
Tel.  07222 389-4202
Fax  07222 389-64214
gefaess@klinikum-mittelbaden.de

Gefäßmedizinische Spezialsprechstunde:

Montag   09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
nach telefonischer Anmeldung (07222 389-4201 oder -4214)

Tomasz Lyczkowski
Oberarzt
Tomasz Lyczkowski

Über uns

Die Gefäßchirurgie ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich ganz besonderen Herausforderungen stellt. Patienten mit Gefäßerkrankungen –und dazu gehören weit mehr als jene mit Krampfaderleiden – stellen eine stetig wachsende Gruppe unter den Patienten. Auch aufgrund der demografischen Entwicklung. Es gehört zum Alterungsprozess in unserer Wohlstandsgesellschaft, dass sich vermehrt arterielle Verschlusskrankheiten (AVK)zeigen. Auf der Seite der Mediziner bedeutet dies, dass ein hohes Maß an Spezialisierung notwendig ist, wollen wir uns angemessen diesen für das mittlere und höhere Lebensalter typischen Krankheiten stellen.

Die moderne Gefäßmedizin macht parallel jedoch eine beachtliche Entwicklung durch, von der wir auch an der Klinik für Gefäßchirurgie am Standort Rastatt des Klinikums Mittelbaden profitieren.

Die Diagnostik ist mittlerweile überwiegend nicht-invasiv dank bildgebender Verfahren wie Ultraschall, MR- und CT-Angiographie. Stent-Prothesen retten Leben, Aneurysma-Operationen sind nahezu Routine und Bypässe werden durch kleine Zugänge gelegt.

Das Team der Klinik für Gefäßchirurgie versorgt Patienten sicher und schonend dank dieser modernen Verfahren bei Krampfaderoperationen sowie bei allen arteriellen Rekonstruktionen – sofern keine Herz-Lungen-Maschine eingesetzt werden muss – und wir beherrschen die Dialyseshunt-Chirurgie. Außerdem arbeiten wir eng zusammen mit der Stroke-Unit in unserem Haus, der speziellen Station für Schlaganfallpatienten.

Leistungsspektrum

Krampfaderoperationen

(vorwiegend ambulant) 

Arterielle Rekonstruktionen

Alle arteriellen Rekonstruktionen, die ohne den Einsatz der Herz-Lungen-Maschine möglich sind.

  • Eingriffe an verengten Halsschlagadern zur Verhinderung eines Schlaganfalls
  • Ausschälung oder Ersatz von Beinschlagadern zur Behandlung der „Schaufensterkrankheit“ (der Betroffene muss nach kurzer Gehstrecke immer wieder mit Wadenschmerzen stehen bleiben, weil sein Gefäßverschluss eine ausreichende Durchblutung der Muskulatur verhindert)
  • Behandlung des „Raucherbeins“ (Gliedmaßen drohen wegen der Schwere der Durch-blutungsstörung abzusterben)
  • krankhafte Erweiterungen der Bauch- und Beinschlagadern (sog. Aneurysma), die zu lebensbedrohlichen Blutungen führen oder durch Gerinnselbildung zum Gefäßverschluss führen können (routinemäßig oder als Notoperation) 

Dialyseshunt-Chirurgie

Ein Dialyseshunt ist eine meist am Arm operativ angelegte Kurzschlussverbindung zwischen einer Arterie und einer Vene. Durch den so vermehrten Blutfluss in der Vene erweitert sich diese und kann dann für jede Blutwäsche mit zwei Nadeln angestochen werden, durch die das Blut in den Dialyseapparat und wieder zum Patienten zurück fließt. Der Dialyseshunt stellt somit die Lebensader des Dialysepatienten dar. 

Untersuchungen vor Gefäßoperation

Zusammenarbeit mit der:

  • Röntgenabteilung des Klinikums Mittelbaden Rastatt
  • Klinik für Innere Medizin im Klinikum Mittelbaden Rastatt
  • Klinik für Innere Medizin im Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Standort Balg
  • Neurologischen Klinik im Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Standort Balg

In den genannten Bereichen werden die vor jeder Gefäßoperation notwendigen Untersuchungen (Farb-Ultraschall sowie Kontrastmitteldarstellung von Arterien und Venen), aber auch ergänzende oder alternative Therapien (durchblutungsfördernde Infusionen, Ballondehnung von Gefäßengen) durchgeführt. 

Individueller Behandlungsplan

Durchführung regelmäßiger interdisziplinäre Konferenzen in enger Absprache der beteiligten Fachspezialisten am Klinikum Mittelbaden Rastatt und am Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Standort Balg zur Erstellung eines individuellen Behandlungsplanes für jeden Gefäßpatienten.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzinformationen