Dr. Volker Mickley
Leitender Arzt Gefäßchirurgie
Dr. Volker Mickley

Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Gefäßchirurgie
Zertifikat Endovaskulärer Chirurg (DGG)


Kontakt

Sekretariat

Michelle Peter-Schablitzky

Telefon / Fax / E-Mail
Tel.  07222 389-4202
Fax  07222 389-64202
gefaess@klinikum-mittelbaden.de

Gefäßmedizinische Spezialsprechstunde:
nach telefonischer Anmeldung unter:

07222 389-4202

Montag   09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Dr. Levente Déry
Oberarzt
Dr. Levente Déry

Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Gefäßchirurgie
Zertifikat Endovaskulärer Chirurg (DGG)
Hygiene beauftragter Arzt



Dr. Igor Braun
Oberarzt
Dr. Igor Braun

Facharzt für Gefäßchirurgie
Facharzt für Herzchirurgie
Facharzt für chirurgische Intensivmedizin



 

Krampfaderoperationen

(vorwiegend ambulant) 

Arterielle Rekonstruktionen

Alle arteriellen Rekonstruktionen, die ohne den Einsatz der Herz-Lungen-Maschine möglich sind.

  • Eingriffe an verengten Halsschlagadern zur Verhinderung eines Schlaganfalls
  • Ausschälung oder Ersatz von Beinschlagadern zur Behandlung der „Schaufensterkrankheit“ (der Betroffene muss nach kurzer Gehstrecke immer wieder mit Wadenschmerzen stehen bleiben, weil sein Gefäßverschluss eine ausreichende Durchblutung der Muskulatur verhindert)
  • Behandlung des „Raucherbeins“ (Gliedmaßen drohen wegen der Schwere der Durch-blutungsstörung abzusterben)
  • krankhafte Erweiterungen der Bauch- und Beinschlagadern (sog. Aneurysma), die zu lebensbedrohlichen Blutungen führen oder durch Gerinnselbildung zum Gefäßverschluss führen können (routinemäßig oder als Notoperation) 

Dialyseshunt-Chirurgie

Ein Dialyseshunt ist eine meist am Arm operativ angelegte Kurzschlussverbindung zwischen einer Arterie und einer Vene. Durch den so vermehrten Blutfluss in der Vene erweitert sich diese und kann dann für jede Blutwäsche mit zwei Nadeln angestochen werden, durch die das Blut in den Dialyseapparat und wieder zum Patienten zurück fließt. Der Dialyseshunt stellt somit die Lebensader des Dialysepatienten dar. 

Untersuchungen vor Gefäßoperation

Zusammenarbeit mit der:

  • Röntgenabteilung des Klinikums Mittelbaden Rastatt
  • Klinik für Innere Medizin im Klinikum Mittelbaden Rastatt
  • Klinik für Innere Medizin im Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Standort Balg
  • Neurologischen Klinik im Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Standort Balg

In den genannten Bereichen werden die vor jeder Gefäßoperation notwendigen Untersuchungen (Farb-Ultraschall sowie Kontrastmitteldarstellung von Arterien und Venen), aber auch ergänzende oder alternative Therapien (durchblutungsfördernde Infusionen, Ballondehnung von Gefäßengen) durchgeführt. 

Individueller Behandlungsplan

Durchführung regelmäßiger interdisziplinäre Konferenzen in enger Absprache der beteiligten Fachspezialisten am Klinikum Mittelbaden Rastatt und am Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Standort Balg zur Erstellung eines individuellen Behandlungsplanes für jeden Gefäßpatienten.