1

Geburtszentrum Baden-Baden und Rastatt

Familienorientierte Rundum-Betreuung bei Schwangerschaft und Geburt

Die Gynäkologie/Geburtshilfe in Rastatt ist bis auf Weiteres geschlossen.

Der Kreißsaal in der Rastatter Klinik steht nicht mehr zur Verfügung. Der Kreißsaal in der Balger Klinik bleibt unverändert offen. Für die Diagnostik und Weiterbehandlung von Früh- und Neugeborenen steht im Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Balg die gesamte Infrastruktur der Kinderklinik inklusive Kinderchirurgie zur Verfügung.Hebammensprechstunden können auf Wunsch vor Ort in der Schwangerenambulanz oder auch telefonisch durchgeführt werden. Termine erhalten werdende Mütter unter Telefon 07221 91-2570.
Besuche auf der Wochenstation sind wieder möglich.

 
 

Bitte denken Sie an Ihren Mund-Nasenschutz, den Sie zum Betreten der Klinik d.h. auch zur prästationären Aufnahme benötigen. Bei ambulanten Gesprächen oder Untersuchungen ist die Begleitung des Partners leider vorerst nicht gestattet.


 
 
 Jobbörse Klinikum Mittelbaden
 
 
 Informationsmaterial
 
 
 Corona Einlassregeln werdende Eltern
 
 

Besuch vom Geschwisterkind

Nach der Geburt darf auch jeweils ein Geschwisterkind in Begleitung eines erwachsenen Familienmitglieds die Mutter und das Neugeborene auf Station besuchen

Für die Gebärenden besteht im Kreißsaal der Klinik Balg keine Maskenpflicht.

Im Baden-Badener Kreißsaal darf der werdende „Papa“ mit dabei sein, auch bei einem Kaiserschnitt. Wenn die Kreißsaalsituation es zulässt, gewähren wir den gewordenen Eltern mehr gemeinsame Zeit im Kreißsaal; die Mutter wird erst später auf ihr Zimmer auf der Wöchnerinnenstation verlegt. Nach einer Kaiserschnittgeburt darf der werdende Vater nach der OP mit dem Baby „bonden“ (= bonding; enger Hautkontakt), bis die Mama aus dem OP zurück (zu Vater und Kind) in den Kreißsaal kommt.

Da zur Zeit Corona-bedingt keine Kreißsaalführungen stattfinden, können Sie sich hier einen Eindruck unseres Balger Geburtszentrums machen:


Vorstellung Kreißsaal

Über uns

Das Geburtszentrum am Klinikum Mittelbaden

Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung, die Geburt selbst und natürlich die Elternschaft in den ersten Wochen und Monaten gehören zu den großartigsten Erlebnissen überhaupt. Sie möglichst individuell und persönlich für alle Beteiligten zu gestalten, gehört mit zu den vornehmsten Aufgaben am Geburtszentrum des Klinikums Mittelbaden. Schließlich werden alle Erfahrungen, die Sie als Eltern und junge Familie machen, alle Entscheidungen, die Sie fällen oder unterlassen, und alle Beziehungen, die Sie gestalten, diese wichtige Phase in Ihrem Leben beeinflussen.

Unser Geburtszentrum mit seinen beiden Standorten in der Klinik Balg und in der Klinik Rastatt will Ihnen in dieser aufregenden und prägenden Zeit vor allen Dingen eines geben: Sicherheit! Deshalb steht Ihnen ein erfahrenes Team aus Pflegekräften, Hebammen, Frauenärzten, Narkoseärzten, Kinderärzten und Neonatologen rund um die Uhr zur Verfügung. Mehr als 2000 Kinder erblicken in unseren Kreißsälen jährlich das Licht der Welt. Eine Zahl, die für unsere Erfahrung spricht und auch für die Güte unseres Geburtszentrums.

Natürlich sorgt diese große Zahl an Geburten bei uns für eine gewisse Routine. Das heißt aber noch lange nicht, dass Sie das Erlebnis der Geburt bei uns nach „Schema F“ erfahren. Es soll Ihnen jedoch die Sicherheit geben, dass wir für wirklich jeden Fall gerüstet sind und über die notwendige Erfahrung verfügen. Dies ist eine gute Basis, möglichst wenig Eingriffe in den natürlichen Verlauf der Geburt vorzunehmen und Ihnen ein gestaltbares und familienfreundliches Ambiente zu verschaffen. Diesen Zielen fühlt sich jeder Mitarbeiter in unserem Team verpflichtet.

Die pflegerische, geburtshilfliche und ärztliche Betreuung erfolgt an beiden Standorten nach den gleichen allgemeingültigen Standards, die sich an nationalen und internationalen Leitlinien orientieren. Die allermeisten Kinder kommen erfreulicherweise gesund zur Welt: Bei 96 Prozent der Geburten können sich die Eltern über ein gesundes Baby freuen. Dabei soll das soziale Ereignis für die Familie in einer angenehmen Umgebung und nicht das medizinische Phänomen eines neuen Lebens im Vordergrund stehen.

Wenn für Sie eine Risikogeburt zu erwarten sein sollte, steht selbstverständlich bereits im Vorfeld ein Kinderarzt zur Verfügung, der die Erstversorgung Ihres Babys übernimmt. Natürlich sorgen wir auch dafür, dass auf den Wochenstationen die vorgeschriebenen kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen (U2, Hüftultraschall, Stoffwechsel- und Hör-Screening) vorgenommen werden. Und natürlich können Sie auch jederzeit kinderärztlichen Rat für Ihr Baby in Anspruch nehmen.

Für den Fall, dass Ihr Baby sehr viel zu früh auf die Welt kommen möchte, oder wenn absehbar ist, dass Ihr Neugeborenes unmittelbar nach der Entbindung eine spezialisierte Behandlung benötigt, tragen wir dafür Sorge, dass Sie frühzeitig in die Klinik Balg, verlegt werden. Dort befindet sich die gesamt Infrastruktur der Kinderklinik inklusive einer Kinderchirurgie für Diagnostik und Weiterbehandlung der Früh- und Neugeborenen.

Sollte ein Neugeborenes nach zunächst unkomplizierter Schwangerschaft und Geburt dennoch in den ersten Lebenstagen in der Klinik in Balg behandelt werden müssen, ist es für uns selbstverständlich, dass auch die Mutter dorthin verlegt wird.

Sie haben Fragen rund um Ihre Schwangerschaft und die Geburt? Dann dürfen Sie diese gerne an uns richten. Sie erreichen uns unter Telefon 07221 91-2552.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzinformationen