Klinikum Mittelbaden Balg | 02.01.2024

Klinikum Mittelbaden: Neujahr kamen acht Babies zur Welt

Insgesamt acht Babys durfte das Team aus Hebammen, Ärzten und Pflegekräften des Geburtszentrums des Klinikum Mittelbaden im Kreißsaal Baden-Baden an Neujahr begrüßen.

Besonders eilig hatte es Leano, der bereits um 6:05 Uhr am Neujahrsmorgen auf die Welt kam. Er wohnt mit seinen Eltern in Gaggenau. Um 11:02 Uhr erblickte Maxim das Licht der Welt. Er ist das erste Kind seiner Eltern Veronika und Daniel Balert aus Gernsbach und wog 3710 Gramm bei einer Größe von 53 Zentimeter.

Es folgten Erik Nolan, Emma, Theo, Amira, Leonard Nicolai und Nina Louise. Alle Kinder stammen aus Mittelbaden und werden in, Baden-Baden, Bühl, Rastatt, Gaggenau und Rheinstetten ihr Zuhause haben.

„Jede Geburt ist einzigartig und für uns Immer wieder eine Freude, Eltern auf diesem Weg zu begleiten,“ sagte eine der Hebammen des Baden-Badener Kreißsaals.

2023 wurden im Klinikum Mittelbaden insgesamt 1776 Kinder geboren.„Trotz eines deutschlandweit seit 2021 weiter anhaltenden allgemeinen Geburtenrückganges, der sich auch im Klinikum Mittelbaden  bemerkbar gemacht hat, ist die Anzahl der Geburten auch in 2023 prozentual weiterhin stabil, und damit besser als im Bundesdurchschnitt,“ betont Dr. med. Michael Wannenwetsch, Leitender Arzt Geburtshilfe und Pränataldiagnostik.

Sicher ist ein Grund der neue Entbindungsbereich, in dem werdende Eltern individuell nach ihren Wünschen und Bedürfnissen in einer dafür geschaffenen Wohlfühlatmosphäre betreut werden. Mit der Art des Geburtserlebnisses soll der Grundstein für eine innige und sichere Bindung zwischen den Eltern und ihrem Kind gelegt werden. Gleichzeitig bietet das als Perinatalzentrum Level II zertifizierte Geburtszentrum Eltern und Kindern die Sicherheit, falls erforderlich, auf alle Möglichkeiten der modernen Medizin zurückzugreifen. Hierfür stehen Ärzte, Hebammen und Pflegefachkräfte an 24 Stunden an jedem Tag des Jahres zur Verfügung.

Wichtig bei der Entscheidung für den Geburtsort ist sicher auch die Tatsache, dass das Geburtszentrum aufgrund der hochmodernen Ausstattung, der medizinischen Kompetenz und Erfahrung und der Qualität als Perinatalzentrum LEVEL 2 zertifiziert ist, d.h. auch Geburten ab der 29+0 Schwangerschaftswoche werden betreut, ebenso wie Mehrlings- und Risikoschwangerschaften. In die Versorgung eingeschlossen sind auch Erkrankungen der Schwangeren und eine Spezialisierung auf Therapien von Mutter und Kind.

Foto: Familie Veronika und Daniel Balert mit Maxim
Fotocredit: Klinikum Mittelbaden