Klinikum Mittelbaden Balg | 08.12.2023

Zentrale Anlaufstelle für Betroffene in Mittelbaden – innovative Krebstherapie im neuen MVZ Onkologie

Krebs ist so individuell wie die rund 4,5 Millionen Menschen, die mit dieser Diagnose leben, pro Jahr erkranken knapp eine halbe Million neu. Mittlerweise gibt es eine Vielzahl an Therapien, um den Tumor zu bekämpfen. Voraussetzung dafür sind Spezialisten, die für die bestmögliche Therapie ihrer Patientinnen eng zusammenarbeiten. So wie seit Anfang Dezember in dem neu bezogenen Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Onkologie/ Hämatologie des Klinikums Mittelbaden in Balg.

Mit dem neuen MVZ hat das Klinikum Mittelbaden eine weitere Etappe seiner Medizinstrategie realisiert und nun die ambulante onkologische Expertise neben der bereits in Baden Baden Balg vorhandenen stationären Krebsbehandlung im Sinne der Patienten an einem Ort gebündelt. „Für uns ist das ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zum onkologischen Zentrum“ betont, der Medizinische Geschäftsführer, Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Iber.

„Das neue MVZ stellt einen Meilenstein für die Versorgung von Krebspatienten in Mittelbaden dar“, betont Chefarzt Professor Dr. med. Kai Neben, der die Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin im Klinikum Mittelbaden leitet. Seit Anfang Dezember hat das MVZ Onkologie nun seine neuen Praxisräume in Baden-Baden Balg bezogen. Täglich betreut das Praxisteam 80 bis 120 Patienten, spezialisiert ist es auf Diagnostik und Behandlung von Tumoren, gut- und bösartigen Erkrankungen des Blutes sowie HIV-Infektionen.

Das MVZ-Onkologie ist von zentraler Bedeutung, da nicht nur lebenswichtige Medikamente verabreicht werden, sondern die Praxis nun als zentrale Anlaufstelle für Patienten mit Krebserkrankungen in der Region fungiert.

Therapien nach neuesten Stand der Wissenschaft

„ Uns steht ein modernes großes MVZ, das den Anforderungen an aktuelle und innovative onkologische Therapien voll und ganz entspricht, zur Verfügung,“ sagt Dr. Jutta Hagemeyer, Leiterin des MVZs Onkologie und Fachärztin für Innere Medizin, Onkologie und Hämatologie.

Ein besonderer Schwerpunkt besteht im Klinikum Mittelbaden in der Versorgung von Patienten mit Brustkrebs, Darmkrebs, Lungenkrebs und Blutkrebserkrankungen, was durch Etablierung von entsprechenden Organzentren nach den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft erreicht wurde. Eine Behandlung im Rahmen eines Organzentrums stellt sicher, dass die Behandlung nach neuesten Erkenntnissen der medizinischen Forschung stattfindet und die Behandlungsqualität jährlich von einem externen Gremium überprüft wird

Kooperation ermöglicht optimale Therapie

Krebspatienten erhalten heute zunehmend individuelle Behandlungen, was eine enge Verzahnung mit anderen Fachdisziplinen erfordert. So finden im Klinikum wöchentlich fünf sogenannte Tumorkonferenzen statt, in denen Experten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen individuelle Behandlungskonzepte nach dem neuesten Stand der Wissenschaft diskutieren und für jeden Patienten individuell festlegen.

Die Anzahl an medikamentösen Krebstherapien nimmt stetig zu. Jährlich werden circa 15.000 Infusionstherapien in die MVZ-Onkologie verabreicht, hinzukommen noch zahlreiche weitere Behandlungen mit Medikamenten. Insbesondere durch die Entwicklung von sogenannten Immuntherapien und zielgerichteten Therapien hat sich die Prognose vieler Krebserkrankungen wesentlich verbessert. Moderne Krebstherapien sind  in der Regel besser verträglich als klassische Chemotherapien, da sie spezifischer wirken und daher das gesunde Gewebe schonen.

Im Rahmen einer Einweihungsfeier mit Vorträgen und musikalischen Begleitprogramm fand die Eröffnung statt. Als Festredner war Prof. Stefan Fröhling, Direktor des NCT Heidelberg, geladen, der über „Neue Entwicklungen in der Krebsmedizin“ referierte. „Wir sind heute am Ziel einer langen Reise angekommen, das MVZ Onkologie ist wieder in Baden Baden Balg und in neuen Praxisräumen,“ sagt Heike Ullrich-Bunge, Kaufmännische Leitung der Akutkliniken Baden Baden Balg und Bühl und des MVZ Onkologie.

Zentrale Terminvereinbarung im MVZ Onkologie telefonisch unter: 07221 91 4114

Einweihungsfeier MVZ Onkologie Foto: Fabry
Neue Therapieräume MVZ Onkologie Foto: Fabry